Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Das Schulleben an der Grundschule Frankenhausen
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail Zur Anmeldung
Ziel ist freudvolles Lernen bei hohen Anforderungen unter Berücksichtigung individueller Besonderheiten.
 

Akzeptanz und Toleranz gegenüber individuellen Besonderheiten
Chancengleichheit
Kein Kind steht abseits!

Dies soll erreicht werden durch:

Einbeziehung neuer Lehr- und Lernmethoden

- offene Lernformen, wie 

Partnerarbeit, Lernwerkstätten, Gruppenarbeit, Projektarbeit, Freiarbeit, Rollenspiel, Angebotslernen
Die Kinder lernen mit verschiedenen Medien zu arbeiten.

Gemeinsam mit den Lehrern, Kindern und Eltern wurde ein Konzept zum "Lernen lernen" entwickelt.
In der ersten Schulwoche werden diese Lernmethoden besonders geübt, dabei werden auch 
die Erzieherinnen einbezogen.
Im Laufe des Schuljahres werden diese Methoden weiter gefestigt.
 
Schüler der Spezialklasse des Julius- Motteler- Gymnasiums verteidigten ihre praktische Arbeit in Form von zwei Unterrichtsstunden in Klasse 4. Die Schüler waren begeistert.
Die Kinder besuchen im Rahmen des Ethik- und Religionsunterrichtes den Ostergarten.

- fächerübergreifender Unterricht,

Die Klassenstufenkonferenzen besprechen
am Anfang des Schuljahres
fächerübergreifende Themen und
legen einen Zeitplan fest.
z.B. Sachunterricht/
Deutsch/Kunsterziehung,
Musik/Schulgartenunterricht oder
Mathematik/Werken



- handlungsorientierter Unterricht,

d.h. praktisches Handeln, Schulung der Sinne,
Wahl anderer Lernorte - Einbeziehung der vielfältigen Möglichkeiten unseres Schulgeländes,
Unterrichtsgänge zu öffentlichen Einrichtungen, Museen oder Naturobjekten,
wie dem naheliegenden Feuchtbiotop "Hofteich"

- leistungsorientierter Unterricht durch

kindgemäße Gestaltung des Anfangsunterrichts
differenzierte Förderung
zusätzliche Förderung für begabte und
lernschwache Schüler im Ganztagsbereich
bewusstes Anwenden von Regeln und
Gesetzmäßigkeiten
Üben von Handlungsabläufen durch Kommentieren
Befähigung zum selbstständigen Wissenserwerb, Angebotslernen (Das Lernen lernen!)
Vorbereitung der 3. und 4. Klassen auf
weiterführende Schularten.

Besondere Förderungen auf naturwissenschaftlichen und mathematischen Gebiet im Rahmen der Kooperation des Bildungszentrums Frankenhausen

Die AG Natur und Forschen und die AG Biologie richteten gemeinsam ein Terrarium ein.

- Integration von Kindern aus anderen Ländern

Seit 2015 lernen an unserer Schule auch Flüchtlingskinder bzw. Kinder von nicht deutschsprachigen Eltern.
Diese Kinder sollen durch individuelle Förderung gut die deutsche Sprache erlernen. Die Lehrer und die Kinder helfen ihnen, sich schnell in unserem Schulalltag zurechtzufinden. Der Kontakt zu den Paten der Kinder wird gepflegt und die Familien werden von Anfang an in die Klassen einbezogen.

 
 

Freizeitangebote

- kulturelle Aktivitäten:
Ausgestaltung von schulinternen und regionalen Veranstaltungen durch die Arbeitsgemeinschaften
(z.B. Maibaumsetzen, Zunft- und Handelsmarkt, Marktfeste)
Erster Auftritt der Trommelgruppe
Weihnachtsmusical "Dem Weihnachtsmann auf der Spur"

- sportliche Aktivitäten:

Schulsportfeste,
Hallenturniere (Hindernisläufe, Zweifelderball, ...)
Geländeläufe (Frühjahrs- und Herbstlauf um den Hofteich im Ort)
Olympiaden ("stärkster Schüler")
Teilnahme an überregionalen Sportveranstaltungen

Die ganze Schule war am Grundschulsporttag in Bewegung. Das Tanzen forderte alle sportlich sehr.

Schulnormen

Durchsetzung der altersgemäßen und verständlichen Hausordnung
(erstellt von Schülern, Eltern und Lehrer)
erholsame und sinnvolle Pausengestaltung (Beschäftigungsmaterial)
Ordnung in den persönlichen Schülerfächern im Klassenzimmer
Umweltgerechte Entsorgung des Abfalls (Aktion Schulmilch "Joe Clever"),
Sammlung von Altpapier und leeren Druckerpatronen
Grundschulgemäße Ausgestaltung des Schulhauses, der Klassenräume, des Schulgeländes
entsprechend der Jahreszeiten

 
 
Schüler, Eltern und Lehrer gestalten gemeinsam ein reges Schulleben in Zusammenarbeit mit dem 1994 gegründeten Grundschulverein.
  • erlebnisreiche Schuleinführung
  • Abschlussfeste der 4. Klassen
  • Jahreszeitenfeste der Klassen (Weihnachten, Fasching, Ostern)
IMG_1088
Ritter- und Indianerfest
2006 und 2007
  • Kleine Schulfeste 2006 Indianerfest
    2007 Ritterfest
  • Schul- und Heimatfest (aller 4 Jahre)
    in Zusammenarbeit mit Vereinen und Gewerken des Ortsteiles mit dem Ziel,
    die Schule als kulturelles Zentrum des Ortes darzustellen.
  • Talentefest
  • Frühlingsfest
  • Wanderfahrten ab Klasse 2
  • Durchführung von Wandertagen nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept auf der Grundlage des Hk/Sk-Lehrplanes
  • Exkursion nach Zwickau in Klasse 3
  • Exkursion nach Dresden in Klasse 4
  • Besuch des Textilmuseum in Klasse 2
Fahrt nach Dresden Klasse 4
  • Schulgartengestaltung unter Einbeziehung der Schülerideen
  • Pflege und Erweiterung des Biotops
 
 
Unterrichtszeiten
Stunde/ AngebotZeit
1.Stunde7.30 - 8.15 Uhr
2.Stunde8.30 - 9.15 Uhr
3.Stunde9.25 -10.10 Uhr
4.Stunde10.35 - 11.20 Uhr
5./6.Stunde11.30 - 13.00 Uhr
Hausaufgabenbetreuung/ zusätzliche Förderungen/ Mittagessen11.30 - 13.45 Uhr
GTA- Angebote13.45 - 14.30 bzw. 15.00 Uhr
 


© Bildungszentrum Frankenhausen